UMBRUCH

MIT EINEM NEUEN LEUCHTTURM

UMBRUCH

MIT EINEM NEUEN LEUCHTTURM

„Das ist genau der professionelle, individuelle und nachhaltige Leuchtturm, den wir lange und intensiv gesucht haben, um den bevorstehenden Umbruch in der gesamten Eventbranche und Messelandschaft zu symbolisieren“, fasst Silke Schulte ihre Gedanken nach dem Besuch des mittelständischen Unternehmens MAURER auf der Schwäbischen Alb zusammen. Vorausgegangen waren diesem zukunftsweisenden Treffen und den anschließenden vertraglichen Vereinbarungen monatelange Sondierungsgespräche. Die passionierte Seglerin ist seit Anfang des Jahres Geschäftsführerin der ESG Einkaufs- und Servicegesellschaft mbH und hat es sich auf die Fahne geschrieben, das wirtschaftliche Flaggschiff des FAMAB in neue Gewässer zu steuern. Über fünfundzwanzig Jahre nach der Gründung soll jetzt das Individualmarketing komplett neu und nachhaltig ausgerichtet werden. Der grundsätzliche Servicegedanke besteht darin, angeschlossenen Partnern eine Empfehlung für qualitative Lieferanten zu geben. Eine Art Gütesiegel sozusagen. Genau hier setzt die wegweisende Umgestaltung an. So sollen die Dienstleister zukünftig intensiv geprüft werden, wie sie sich neben den bisherigen Qualitätskriterien auch bei allen Komponenten der Nachhaltigkeit präsentieren. Ökonomisch. Ökologisch. Sozial. Und da hat die kleine schwäbische Eventfirma mit zahlreichen Zertifizierungen und als gelebte Philosophie des gesamten Teams ihre Hausaufgaben vorbildlich gemacht. Für Martin Erhardt ist die Aufnahme in das Netzwerk die logische Konsequenz aus der leidenschaftlichen Konstanz aller Beteiligten. Der Marketingdirektor hat sich in den vergangenen Monaten inhaltlich sehr deutlich zur Nachhaltigkeit positioniert und damit für einiges Aufsehen gesorgt. Jetzt soll das Unternehmen in einem exklusiven Premiumpool als eine Art Leuchtturm der Servicegesellschaft des Bundesverbandes für das Veranstaltungswesen und damit der gesamten Branche erstrahlen. Dabei ist es für ihn selbstverständlich, diese Spitzenposition auch mitzugestalten: „Das ist nicht nur eine absolute Auszeichnung, sondern ebenso eine verbindliche Verantwortung, diesen mutigen und visionären Schritt sowohl thematisch, wie auch pragmatisch mit aller Kraft zu unterstützen“.

Alle Infos mit Fotos:
www.maurer.events

© MAURER 2017

:::::::::::::::::::::::::::::::

TRANSITION

WITH A NEW LIGHTHOUSE

"This is precisely the professional, individual and sustainable lighthouse that we have been looking for a long time and intensively to symbolize the imminent upheavals in the entire event sector and the trade fair landscape", says Silke Schulte, after her visit to the small company MAURER at the Swabian Alb together. This forward-looking meeting and the subsequent contractual agreements had been preceded by monthly exploratory talks. The passionate sailor has been the managing director of ESG Einkaufs- und Servicegesellschaft mbH since the beginning of the year, and has set her sights on steering the economic flagship of the FAMAB into new waters. Over twenty-five years after the founding, the individual marketing is now to be completely new and sustained. The basic service concept is to give affiliates a recommendation for qualitative suppliers. A kind of seal of quality, so to speak. This is where the pioneering transformation begins. In the future, the service providers are to be intensively examined in the future, as they present themselves, in addition to the previous quality criteria, for all components of sustainability. Economically. Ecologically. Socially. And the small Swabian event company has done its homework with numerous certifications and as a living philosophy of the whole team. For Martin Erhardt, the inclusion in the network is the logical consequence of the passionate constancy of all participants. In the past months, the Marketing Director has positioned itself very clearly with respect to sustainability and thus ensured a lot of attention. Now the company is to be shining in an exclusive premium pool as a kind of lighthouse of the service society of the federation for the event organization and thus the entire industry. For him, it is self-evident to help shape this leading position: "This is not only an absolute distinction, but also a binding responsibility to support this courageous and visionary step with both force and pragmatism".

All infos and photos:
www.maurer.events

© MAURER 2017

Zurück